Musik, die anspricht – Highland Cathedral

Von: am: 25.02.2017

Ulrich Roever und Michael Korb komponierten 1982 anlässlich von Highland Games in Deutschland das Stück Highland Cathedral.

Es wurde als schottische Nationalhymne vorgeschlagen, um „Scotland the Brave“ bzw. „Flower of Scotland“ zu ersetzen.

Diese Version des Stückes wird von einer großen Anzahl Musiker dargeboten – alle unterschiedlichen Alters und völlig unterschiedlicher Herkunftsländer. Musik verbindet eben Menschen jedes Alters und aus aller Welt!

Sollten Sie bei diesem Stück Gänsehaut bekommen ist dies völlig okay. Und wenn Ihnen dabei Tränen kommen… ist es auch okay.

Schämen Sie sich nicht Ihrer Gefühle. Lauschen und genießen Sie!

Als kleines Schmankerl biete ich Ihnen eine weitere Version dieses Stückes an, gespielt „auf Schalke“. Es wirken zudem Bergmannsknappen mit Instrument und Gesang mit.

Entscheiden Sie, welche Version Ihnen besser gefällt. Oder gefallen Ihnen beide Versionen? Auch das ist in Ordnung.

Ich glaube, ich werde in unregelmäßigen Abständen auch Pipes & Drums in meinem Blog einstellen…


Bald Änderung beim Zuschuss für Brillen

Von: am: 16.02.2017

Auf der Seite des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes e.V. (DBSV) wird darauf hingewiesen, dass es bald zu einer Änderung für Zuschüsse zu Brillen kommen wird. So sollen Brillen bei Fehlsichtigkeit von mehr als 6 Dioptrien (bei Hornhautverkrümmung ab 4 Dioptrien) zukünftig durch die Krankenkassen bezahlt werden.

Diese Regelung wurde heute, 16.02.2017, mit dem Gesetz zur Stärkung der Heil-und Hilfsmittelversorgung – HHVG im Bundestag beschlossen.

Den gesamten Artikel können Sie beim DBSV nachlesen.

Allerdings sind zu diesem Thema Fragen entstanden. Weiterlesen …


Kirchensteuer

Von: am: 30.01.2017

Viele von Ihnen, liebe/r Leser/innen, fragen sich bestimmt, wie es wirklich um die Finanzen der Kirche bestellt ist und wie die vom Staat eingezogene Kirchensteuer tatsächlich verwendet wird.

Auf der Seite http://www.kirchensteuer.de/ finden Sie hierzu interessantes Wissen.

Interessant ist natürlich auch die Besoldung der unteren „Kirchendiener“ bis hin zu den Führungskräften (B-Besoldung i.d.R. durch den Staat!) sowie deren spätere Pensionen.

Natürlich werden die Informationen entsprechend belegt.

Lesen Sie – und staunen Sie!


focus.de: Auf dem Wege zur Bild-Zeitung des Internets?

Von: am: 15.01.2017

Liebe Leser/innen,

wer die Seite focus.de auch nur ansatzweise verfolgt, dem ist bestimmt aufgefallen, dass diese Webpräsenz das sog. „Clickbaiting“ gerne einsetzt (Beispiele für „Clickbaiting“ finden Sie hier. Dort erleben Sie unter „Für Sie geklickt (9)“ speziell focus.de).

Ob ein seriöses Zeitungsonlineportal auf eine solche Art der Darstellung angewiesen ist, mag jeder für sich selbst entscheiden.

Die Online-Variante der Zeitschrift focus nutzt inzwischen jedoch auch Formulierungen, welche dem (leider noch) größten Boulevardblatt der Bundesrepublik Deutschland zur Ehre gereichen würde.

Hier nun möchte ich Ihnen ein aktuelles Beispiel dazu zeigen, welches ich selbst erlebt habe. Weiterlesen …


Verkehrsrechtliche Änderungen 2017 (ADAC)

Von: am: 15.12.2016

Ab 01.01.2017 wird es im Straßenverkehrsrecht zu einigen Änderungen kommen, welche für Autofahrer 1) ebenso interessant sein dürften wie für Fahrradfahrer 1).

Der ADAC hat die Änderungen hier einmal zusammengefaßt:

Höhere Bußgelder, neue Verkehrswege


1) Dem aufmerksamen Leser / der aufmerksamen Leserin wird auffallen, dass ich die (seit Jahrhunderten und im Gesetzestext bis vor wenigen Monaten gebräuchliche) maskuline Form gewählt habe. Natürlich müsste es „Auto Fahrende“ und „Rad Fahrende“ heißen. Ich gehe jedoch davon aus, dass bis zum heutigen Tag jeder denkende Mensch die althergebrachten Begriffe verstanden und sie erfolgreich auf Menschen beiderlei Geschlechts angewandt hat – und ich bin nicht gewillt, auf den Zug des momentan politikpopulistischen Genderwahns aufzuspringen.