Allgemein

Ansicht nach Themengruppe

 
Gepostet von: | Gepostet am: Sonntag, 8. November 2020

„Mutter aller Demokratie“

Gerade schaue ich den Presseclub im öffentlich-rechtlichen TV. So weit, so gut und vielleicht uninteressant.

Allerdings wurde dort wieder einmal (diesmal von einer Gästin) etwas behauptet, was an Frechheit und Großkotzigkeit nicht mehr zu überbieten ist. Mir kommt es so vor, als solle allein schon durch die Häufigkeit dieser Behauptung der Versuch einer Gehirnwäsche betrieben werden, damit die Weltgeschichte zugunsten eines erst vor Kurzem gegründeten Landes ohne echte Geschichte umgeschrieben werden soll.

Ihr Schreiberlinge, ihr Amerikahörigen – schreibt euch (auch auf die Gefahr hin, dass amerikanische oder amerikahörige Menschen nun Schnappatmung bekommen) endlich einmal hinter eure (eingebildeten) Ohren:

Die Vereinigten Staaten von Amerika  – gegründet 1776 durch weiße Männer – sind nicht, waren nie und werden niemals „die Mutter aller Demokratie“ sein.

Die Mutter aller Demokratie war, ist und wird immer das antike Griechenland sein.

Für die Interessierten hier ein Link zur Bundeszentrale für politische Bildung:

Demokratie

Meine Meinung ist:

Ein Land, welches in seiner jetzigen Form – im Gegensatz zu den Herkunftsländern der meisten seiner Einwohner sowie seiner Ureinwohner – bisher kaum Geschichte hat, sollte den Ball etwas flacher halten!

Gepostet von: | Gepostet am: Samstag, 9. Mai 2020

Ein Licht geht um die Welt

[ Bild in Originalgröße herunterladen? Hier klicken! ]

Gepostet von: | Gepostet am: Montag, 23. März 2020

Fake news: „Ausgangssperre“

Ich ärgere mich immer wieder darüber, wenn ganz viele Journalisten und Journalistinnen in Presse, Funk und Fernsehen kolportieren, es gäbe in Bayern eine Ausgangssperre.

Für alle Deppen, die nicht in der Lage sind, zu lesen und / oder zu verstehen, schreibe ich an dieser Stelle extra langsam, zum Mitmeißeln:

In Bayern gibt es keine Ausgangssperre, sondern eine Ausgangsbeschränkung.

Es sollte eigentlich jedem klar sein, worin der Unterschied besteht.

Von den Fachleuten der Informationsweitergabe, die immer und überall erwarten, ernst genommen zu werden, die behaupten, stets nur die Wahrheit zu berichten, erwarte ich als allererstes fachlich saubere Arbeit. Ist das nicht möglich, so rate ich den „Fachleuten“ dringend darüber nachzudenken, ob sie tatsächlich geeignet sind, dem Publikum ihre „Fakten“ zu verkaufen!

Ich frage mich jedesmal: Wie sorgfältig recherchiert und wie glaubhaft sind die übrigen Berichte solcher journalistischer Intelligenzen, wenn sie nicht einmal in der Lage sind, solche einfachen Unterschiede zu verstehen? Ist die Ausbildung auf dermaßen niedrigem Niveau angekommen?

Meine Deutschlehrerin sagte damals in der Hauptschule(!): „Wenn ihr richtiges Deutsch lernen wollt, dann lest die Zeitung!“ Hätte sie die Entwicklung geahnt, hätte sie sicher einen solchen Ratschlag niemals gegeben…

Gepostet von: | Gepostet am: Samstag, 24. November 2018

Tragt die Flamme weiter!

„Nicht vergeblich hat die Flamme im Herd so vieler menschlicher Generationen gebrannt und gefunkelt; aber wir, die wir nicht stillstehen, die wir für ein neues Ideal kämpfen, wir sind die wahren Erben der Herde unserer Vorfahren: wir haben daraus ihre Flamme geholt, ihr habt nur die Asche bewahrt.“

Jean Jaurès

Gepostet von: | Gepostet am: Samstag, 24. November 2018

Das kennen wir doch…

„Zuerst ignorieren sie dich. Dann machen sie dich lächerlich. Dann greifen sie dich an und wollen dich verbrennen. Und dann errichten sie dir Denkmäler.“

Nicholas Klein (1918)