DHL 1: Existiert – existiert nicht – existiert…

Gepostet von: | Gepostet am: Samstag, 7. Dezember 2013

Der Paketdienstler DHL hat diese Woche einmal mehr eine interessante Leistung vollbracht: DHL hat mir unmißverständlich klargemacht: Es gibt mich nicht!

Normalerweise erhalte ich einige Pakete, jeden Monat. Nicht immer läuft alles rund, insbesondere bei Paketdiensten wie DPD o.ä.

DHL war in den meisten Fällen bisher ganz brauchbar. Jetzt aber weiß ich: Es gibt mich gar nicht.

Ich erwarte ein Paket, von dem ich weiß, daß es schon seit einigen Tagen unterwegs ist.

Auf meine Bitte hin übersandte mir der Absender die Sendungsverfolgungsnummer, mit deren Hilfe ich Dienstag noch die automatische Sendungsverfolgung bemühte. Irgendwie erschien mir der angezeigte Verlauf seltsam… deshalb füllte ich sofort – am Dienstag Spätnachmittag noch – das angebotene (und als Kontaktaufnahmemöglichkeit auch einzigste angebotene Mittel) aus.

Mittwoch morgen:

Dort steht drin, daß das Paket zwar richtig in Feucht angekommen ist und ins Zustellerfahrzeug verladen wurde – aber der Empfänger (also ich) bin unbekannt. Mein Name steht zwar in der detaillierten Empfängerinformation, aber – es gibt mich nicht.
Was macht DHL? Stumpf zurückschicken das Paket, natürlich!

Obwohl ich mich also Dienstag bereits per Formular gemeldet habe (also „unverzüglich“), ging das Paket zurück zum Aufgabeort, also nach Köln. Was immer es dort soll.
Nun stellt sich die Frage: Geht es nun zurück zum Absender, oder geht es wieder zurück nach Feucht und wird mir aufgrund des Formularbeitrages dann doch irgendwann, eines Tages, zugestellt?

Seltsam, wie schnell DHL auf einmal sein kann – und wie die Angaben des offensichtlich unzuverlässigen oder unvermögenden Zustellers stumpf und ungeprüft übernommen worden sind…

A pro pos Formular. Man kann, wenn man möchte, eine Kopie des Formulares an seine Mailadresse senden lassen. Steht da drin. Ich habe es 2x versucht. Es gibt keine Mail. Ob das Formular also rausging, ob es ankam – ob irgendetwas geschah – niemand weiß es. Außer die Götter des administrativen DHL-Himmels. Vielleicht. 🙂



Hallo, Leute! Den Düdder werdet ihr in Kerpen nicht fiiiiinden! Ich wohne hiiiiiiiiier! Meine Güte..



Erfolgreich zugestellt. Ohne Ortsangabe. Also ist die Frage: Wem wurde die Sendung zugestellt? Dem Absender? Dem Empfänger? Oder ist sie nun gar an einen unbeteiligten Dritten gegangen?


Wenigstens weiß ich jetzt durch Anruf des Absenders, daß das Paket beim Absender wieder angekommen ist. Was wäre nur gewesen, hätte der Zusteller dort auch notiert, daß es den Absender nicht gibt? Ich wage gar nicht, daran zu denken. Ich fürchte: Im Zweifel wäre das Bombenräumkommando angerückt, um das Paket zu sprengen…


Am 29.11.startete ein erneuter Versuch, mir die Ware zukommen zu lassen. Schauen wir, wie weit wir sind:

Nun – sofern ich für weitere Informationen meine Postleitzahl eingebe, lese ich das:


Wir wissen, daß das Paket in Köln liegt. Wobei… ich habe eher das Gefühl, es wird nun in Köln von den DHL-Mitarbeitern hin- und hergeschoben:

Schauen wir also, wie es weitergeht. 🙂


Wie ich heute morgen feststellen darf, ist sich DHL über den Status offenbar selbst nicht so recht im Klaren… aber machen Sie sich ein eigenes Bild („Verlauf“ – „Status“ – „Nächster Schritt“ – „Detaillierter Verlauf“ – und das alles in einer Anzeige!):

Froh bin ich jedoch, daß das Paket
a) wenigstens schonmal wieder in Feucht ist und
b) daß bei der detaillierten Suche endlich meine Postleitzahl auch wieder angenommen wird…


Hamdullilah! Manitou ist groß! Ich kann es nicht glauben! Das Paket ist angekommen!

Am 05. Dezember klingelte mein DHL-Auslieferer (der bei dem ersten Zustellversuch [wir erinnern uns? Der, bei dem ich nicht ermittelt werden konnte!] leider keinen Dienst hatte und deshalb durch jemand Unfähiges und/oder Faules vertreten wurde) und brachte mir ein recht lädiertes Paket (für das dieser Überbringer nichts konnte. Dieser Mann ist mehr als gewissenhaft!).
Durch die Löcher und Dellen konnte ich jedoch Luftpolsterumhüllung sehen und habe mich entschlossen, das Paket anzunehmen. Der Inhalt hat nicht gelitten. 🙂

Es geschehen Zeichen und Wunder!


Übrigens:
Auf meine beiden Suchanfragen vom 26.11.2013 habe ich (erwartungsgemäß) von DHL bis zum 06.12.2013 keine Antwort erhalten.

Interessanterweise erschien gerade heute, 07.12.2013, folgender Beitrag bei der Süddeutschen Zeitung: Lieferstatus: Empfänger ist mit den Nerven fertig


  • Erstveröffentlichung: 27.11.2013

  • Aktualisierung: 30.11.2013

  • Aktualisierung: 05.12.2013

  • Aktualisierung: 06.12.2013

  • Aktualisierung: 07.12.2013





Kommentarfunktion ist geschlossen!